Umhüllt von einer anregenden Aromawolke, bringt diese Fischmahlzeit hochwertiges Eiweiß und viele günstige Mikronährstoffe mit. Der scharfe Ingwer im Gemüse wärmt und stärkt den Magen. Und der Eisengehalt in einer Portion deckt den Tagesbedarf immerhin zu einem Drittel.

Wolfsbarsch in Kokosmilchsauce

Wolfsbarsch in Kokosmilchsauce

Zutaten
für 4 Portionen

KALORIEN 
282 pro Portion

3 Loups de mer (à ca. 400 g)
3 kleine Zwiebeln (ca. 150 g)
3 Knoblauchzehen
300 g frischer Blattspinat
1 Stück Ingwerwurzel (ca. 50 g)
3 EL Öl
Salz
1 TL Koriandersamen
½ TL Bockshornkleesamen
1 TL Chilipulver
1 TL Kurkuma
200 ml Kokosmilch (9 % Fett)
200 ml Fischfond
1 ½ EL Tamarindenmark aus dem Glas
Pfeffer

Zubereitung

Fisch, falls nötig, sorgfältig schuppen. Wenn vorhanden, den Kopf entfernen und die Flossen mit einer Schere abschneiden.

 Die Bauchhöhle gründlich ausspülen und den Fisch anschließend in 3 cm breite Stücke schneiden.
Zwiebeln schälen und in sehr feine Streifen schneiden. Knoblauch schälen und sehr fein hacken.

 Spinat putzen, waschen und trockenschleudern.

 
Ingwer schälen und in sehr feine Streifen schneiden.
Die Hälfte des Öls in einem breiten, verschließbaren Topf oder einer Pfanne erhitzen. Fischstücke salzen und bei mittlerer Hitze auf jeder Seite kurz anbraten. Herausnehmen und auf einen Teller legen.
Zwiebeln und Knoblauch in den Topf geben und unter Rühren mindestens 5-6 Minuten weich und goldgelb braten. Die Gewürze dazugeben und 1 Minute andünsten.

 Kokosmilch, Fischfond und Tamarindenmark in den Topf geben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten kochen.
Fischstücke in den Topf legen und zugedeckt weitere 5-6 Minuten bei kleiner Hitze kochen, dabei einmal wenden.
Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen und den Ingwer darin 1 Minute bei mittlerer Hitze andünsten. Spinat dazugeben, unter Schwenken 2-3 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
Spinat auf Teller geben und den Fisch darauflegen. Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und um den Spinat gießen. Loup de mer sofort servieren.